Audrey Huntley

Widerstand Schreiben!

Entkolonialisierungsprozesse im Schreiben indigener kanadischer Frauen

ISBN 978-3-928300-51-3
Erscheinungsdatum: Mai 1996
Seiten: 190
Ausstattung: softcover
13,00 €

Beschreibung

Anhand einer Vielfalt von dekonstruktivistischen Texten indigener Frauen wird die Kolonialisierung indigener Subjekte dargestellt und deren Überwindung im Schreiben geschildert.
"Insgesamt zeichnet sich `Widerstand schreiben!' durch eine differenzierte politische Analyse [...) aus, den Versuch, Funktionen und Formen der kulturellen Produktion indigener Frauen in ihrer Vielfältigkeit zu beschreiben und den Anspruch, Widersprüche zu reflektieren."
Xanthippe

Widerstand schreiben setzt sich mit der Situation indigener schreibender Frauen in Kanada auseinander. Insbesondere die der Entkolonialisierung dienenden Widerstandsdiskurse um Geschichte und Herkunft stehen im Mittelpunkt.
Anhand einer Vielfalt von dekonstruktivistischen Texten indigener Frauen wird die Kolonialisierung indigener Subjekte dargestellt und deren Überwindung im Schreiben geschildert. Dabei kommen den Mechanismen von verinnerlichtem Rassismus und kollektiven Heilungsprozessen eine große Bedeutung zu.

Die Autorin

Audrey Huntley, geb. 1963 in Calgary, Kanada, ist gemischt kanadischer/indigener Herkunft (Euro-Immigrant/Anishnabe). 1982 kam sie nach Europa. Ab 1986 lebte sie in Marburg, wo sie Politikwissenschaft studierte. Mittlerweile lebt sie wieder in Kanada.

Autor*in

Audrey Huntley

Audrey Huntley, geb. 1963 in Calgary, Kanada, ist gemischt kanadischer/indigener Herkunft (Euro-Immigrant/Anishnabe). 1982 kam sie nach Europa. Ab 1986 lebte sie in Marburg, wo sie Politikwissenschaft studierte. Mittlerweile lebt sie wieder in Kanada.


Leser*innenstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um eine Leser*innenstimme abzugeben zu können, musst du dich registrieren und einloggen.