Volksfrontideologie, deutscher Nationalismus und Antisemitismus
Birgit Schmidt

Wenn die Partei das Volk entdeckt

Anna Seghers, Bodo Uhse, Ludwig Renn u.a. Ein kritischer Beitrag zur Volksfrontideologie und ihrer Literatur

ISBN 978-3-89771-412-0
Erscheinungsdatum: September 2002
Seiten: 332
Ausstattung: softcover
21,00 €

Beschreibung

Birgit Schmidt stellt Verbindungen her, die bisher unberücksichtigt blieben, nämlich die zwischen Volksfrontideologie, deutschem Nationalismus und Antisemitismus, den darauf basierenden Exilaktivitäten deutscher KommunistInnen, ihrer späteren Verfolgung als ehemalige »Westemigranten« in der DDR und den Inhalten vordergründig linker Literatur.


siehe auch:


Fanziska Bruder
Stanislaw Wygodzki
Pole, Jude, Kommunist, Schriftsteller
Eine biografischen Auseinandersetzung um kommunistische und jüdische Identität.

Autor*in

Birgit Schmidt

Birgit Schmidt, Jahrgang 1960, Literaturhistorikerin – lebt in Berlin und arbeitet in der Erwachsenenbildungsarbeit. Beiträge in Fachzeitschriften und der jungle world.
Vortragstätigkeiten zur: Literatur und Geschichte der der Kommunistischen Partei Deutschlands, kommunistische Literatur des Exils, des Spanischen Bürgerkriegs und der frühen DDR.
Veranstaltungsanfragen können an die Verlagsadresse gerichtet werden.


Leser*innenstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um eine Leser*innenstimme abzugeben zu können, musst du dich registrieren und einloggen.