Aneignung öffentlicher Plakatwerbung – witzig, ernst, kreativ und immer kritisch

Unerhört! – Adbusting gegen die Gesamtscheiße

Veränderte Werbung als Gesellschaftskritik
Mit einem Vorwort von Peter Nowak
ISBN: 978-3-89771-281-2
136 Seiten, Querformat, 4-farbig

14,00 

Adbusting bezeichnet eine immer populärer werdende Aktionsform. Öffentlich zugängliche Werbeflächen werden verändert, sodass danach völlig neue Eindrücke bei den Betrachter*innen entstehen. Entweder wird die Werbung gegen sich selbst gekehrt oder für die Platzierung völlig neuer Inhalte benutzt. Das Buch zeigt verschiedenste Beispiele aus unterschiedlichen thematischen Kontexten und diskutiert die Chancen und Risiken dieser Protestform.

»Störpropaganda« – Boris und Klaus im Gespräch mit Nils Becker, antifa, 3. Juli 2021


»›Jetzt wird zurückgebusted‹ – Adbusting vor dem Bundesverfassungsgericht« – Lukas Ondreka im Gespräch mit Boris (Berlin Buster's Social Club) und Frida, Dissens, 30. Dezember 2020


»Adbusting« – Beitrag von Klaus Poster in: Ausdruck Nr. 101, Juni 2020


»Ist Adbusting eigentlich schwer? Nö, eher nicht.« – Caro und Klaus im Gespräch mit Graswurzelrevolution, Nr. 449, Mai 2020 (ebenfalls veröffentlicht bei indymedia)


 

»Tätergruppe Adbuster« – Peter Nowak, Jungle World, 12. März 2020


 

Informationen zu der Autor*in

Der Berlin Busters Social Club (BBSC) ist ein loser Zusammenschluss von Menschen, die sich für Kommunikationsguerilla interessieren. Sie vereint der Glaube, dass das Lernen aus antagonistischer Geschichte, das Nachdenken über Utopien, die Analyse von Protestzielen und wie mensch diese erreichen kann, sehr wichtig für eine emanzipatorische Aktionspraxis ist. Während andere Leute Briefmarken oder Sticker sammeln, bewahrt, archiviert und tauscht der Berlin Busters Social Club Berichte, Gerüchte, Mythen, Legenden, Bilder und Filme von gelungenen und gescheiterten Aktionen. Um ihre Sammelalben für eine breite Öffentlichkeit über ihr Vereinsheim hinaus nutzbar zu machen, entschlossen sie sich zur Veröffentlichung dieses Buches. Die Mitglieder des Berlin Busters Social Club bieten auch Seminare, Vorträge und Workshops über Kommunikationsguerilla und Adbusting an und freuen sich fast immer über Einladungen. Auf der Hompage des BBSC verrät ein Interview von Reporterlegende Claas Relotius bei Interesse mehr über den Club und seine Mitglieder.

bbsc[@]riseup.net
bbsc.blackblogs.org
bbsc bei Mastodon