Eine der bedeutendsten Schwarzen Feministinnen beleuchtet den Weg der Intersektionalität zu einer kritischen Sozialtheorie

Intersektionalität als kritische Sozialtheorie

aus dem US-amerikanischen Englisch übersetzt von Echo Foidl, Daphne Nechyba und Anna von Rath
ISBN: 978-3-89771-208-9
Erscheinungsdatum 5. Oktober 2023
456 Seiten, Softcover

34,00 

Nicht vorrätig

Die Arbeiten der afroamerikanischen Soziologin Patricia Hill Collins haben den Begriff von Intersektionalität in den letzten dreißig Jahren entscheidend geprägt. Weltweit wird er von Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen aufgegriffen. In Intersektionalität als kritische Sozialtheorie widmet sie sich den Grundlagen des Konzepts – und leistet damit eine längst überfällige Reflexion.

Collins bringt unterschiedliche Denkrichtungen – von der Frankfurter Schule bis zum Schwarzen feministischen Denken – miteinander in Dialog. Die von ihr vorgestellten Denkwerkzeuge ermöglichen es, das Potenzial der Intersektionalität als kritische Sozialtheorie zu verstehen, zu verwirklichen und ihre Bedeutung für gesellschaftliche Veränderung zu erhalten.

»Intersektionalität als kritische Sozialtheorie ist ein theoretischer Pageturner. (…) Es ist ein idealer Begleittext für Graduiertenseminare über Intersektionalität; für Praktiker*innen von Intersektionalität, die ihre Praxis vertiefen wollen; und für akademische Leser*innen, die von dem Engagement für Selbstreflexivität, intellektueller Heterogenität, Ethik und Social Justice profitieren können, das Collins treffend und geschickt wieder in die Intersektionalität einbringt.« – Anna Carastathis, Hypatia

Wenn Sie Rezensionen zu diesem Buch finden, sagen Sie uns gern Bescheid!

Informationen zu der Autor*in

Patricia Hill Collins ist emeritierte Professorin für Soziologie an der Universität von Maryland, College Park, und Autorin zahlreicher Bücher. Sie war die erste Schwarze Frau, die Präsidentin der American Sociological Association wurde. Mit Black Feminist Thought (1990/2000) legte sie erstmals einen zusammenfassenden Überblick des Schwarzen feministischen Denkens, innerhalb und außerhalb der Universität, vor, der große Bekanntheit erlangte und prägend für dessen Widerstands-Wissensprojekt war.

Das könnte dir auch gefallen …