Augustin Souchy

noimage

Augustin Souchy (* 28.08.1892 in Ratibor, Oberschlesien; gest. 01.01.1984 in München), der »Student der Revolution«, war von 1911 (Mitglied in Gustav Landauers »Sozialistischem Bund«) bis 1984 für den Anarchismus/Anarcho-Syndikalismus aktiv in Deutschland, Schweden, Spanien, Frankreich, Mexiko und vielen lateinamerikanischen Ländern. In dieser Zeitspanne veröffentliche er in verschiedenen Sprachen mehrere Bücher und unzählige Artikel.
Er war einer der wenigen internationalen Aktivisten, die als Bindeglied zwischen den »Alt-Anarchisten« (vor dem 2. Weltkrieg) und dem »Neo-Anarchismus« (seit ca. 1968) tätig war, und als Warner vor dem Staatssozialismus der damaligen SU versuchte, dem Neo-Anarchismus wieder ein vom Marxismus, Leninismus und Maoismus unabhängiges Gedankengebäude zu errichten.