Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

VerkehrsMachtOrdnung

Drucken
Es sind ungewohnte Blickwinkel, aus denen Planka.nu auf unser automobildominiertes Mobilitätsparadigma schaut und die Zusammenhänge von Verkehr, Umwelt und Klassengesellschaft hinterfragt. Diese erhellende Kapitalismuskritik, die für Kollektivierung und Organisierung streitet, für eine radikal neue gesellschaftskritische Verkehrs- und Mobilitätsforschung und für vielversprechende soziale und ökologische Alternativen, ist ein unvermindert aktuelles Plädoyer für einen anderen Verkehr in einer anderen Welt.
9,80 €
584_planka_verkehr_presse
Beschreibung

»Eine fundierte, materialistische, erfrischend polemische, aber dabei stets gut und knapp begründete Kritik der Autogesellschaft.«Rainer Venzke, Marxistische Blätter

Die Idee der »Automobilität«, die die neoliberal-kapitalistische Gesellschaft zu einem Grundpfeiler ihrer Wirtschaft gemacht hat, prägt seit Jahrzehnten den öffentlichen Raum. Der herrschenden VerkehrsMachtOrdnung, die um das Auto kreist, kann niemand mehr entkommen. Sie zwingt uns, immer weitere und längere Reisen zu unternehmen, während wir gleichzeitig das Gefühl für unsere unmittelbaren Lebenszusammenhänge verlieren.

Das Netzwerk Planka.nu [dt.: Umsonstfahren.jetzt] übt scharfe Kritik an den kursierenden Lösungsvorschlägen für die zunehmenden Verkehrsprobleme, die – unter völliger Nichtbeachtung politischer und sozialer Bedingungen – fast ausschließlich technische Lösungen propagieren. Statt die zugrundeliegenden Ursachen zu bekämpfen, wird lediglich an Symptomen herumgeschustert.

Es sind ungewohnte Blickwinkel, aus denen Planka.nu auf unser automobildominiertes Mobilitätsparadigma schaut und die Zusammenhänge von Verkehr, Umwelt und Klassengesellschaft hinterfragt. Diese erhellende Kapitalismuskritik, die für Kollektivierung und Organisierung streitet, für eine radikal neue gesellschaftskritische Verkehrs- und Mobilitätsforschung und für vielversprechende soziale und ökologische Alternativen, ist ein unvermindert aktuelles Plädoyer für einen anderen Verkehr in einer anderen Welt.

»… radikal, dogmatisch, apodiktisch, einseitig und stellt fast alles in Frage, was uns heute selbstverständlich erscheint.«Stefan Vockrodt, Umweltzeitung

In Schweden wurde dieses »Manifest, das durch analytische Schärfe, Kenntnisreichtum und einen Respekt einflößenden Willen zur Agitation besticht«, bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Und im Jahr 2014 hat der Schwedische Sprachrat das Wort Trafikmaktordningen (so der Titel der Originalausgabe) in die Liste der Wortneuschöpfungen des Jahres aufgenommen.

Cover in Druckqualität
584_planka_verkehr_presse
Hintergrundinfos


Unsere Kolleg*innen von PM Press haben das Buch auch.


Und hier noch ein passender Vortrag: ›The Traffic Hierarchy‹ (auf englisch) von Malte Max Roed Lundén, ›Conference on Traffic Hierarchies‹, York, Sommer 2010, 53:49 min.

 

 

Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-Datei
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.