Neuerscheinungen ( Aus der Rubrik: Genderlabyrinth )
Von #NiUnaMenos zum internationalen Frauen*streik – ein ermächtigendes feministisches Konzept
Verónica Gago

Für eine feministische Internationale

Wie wir alles verändern

aus dem Englischen übersetzt von Katja Rameil
ISBN 978-3-89771-335-2
Erscheinungsdatum: Februar 2021
Seiten: 288
Ausstattung: softcover
18,00 €

Beschreibung

Verónica Gago, eine der wichtigsten Vertreterinnen der lateinamerikanischen Frauenbewegung, entwirft in diesem Buch ein radikales Konzept feministischer Ermächtigung (»potencia«) und eine neue Theorie der Macht, die den brennenden Wunsch widerspiegelt, alles zu verändern.

Fast überall auf der Welt haben in den letzten Jahren große feministische Mobilisierungen die patriarchalen gesellschaftlichen Verhältnisse und repressive Gesetzgebungen ins Wanken gebracht. Überzeugend und mit kenntnisreichem Blick auf die entstandene feministische Internationale analysiert Verónica Gago diese Mobilisierungen sowohl als Konzept als auch als kollektive Erfahrung, die in weltweiten Frauen*streiks ihren Höhepunkt findet.

Basierend auf den eigenen reichhaltigen Erfahrungen der Autorin in radikalen Bewegungen und aktuellen Debatten der feministischen und marxistischen Theorie, ist Für eine feministische Internationale nicht nur fesselnde politische Analyse und aktivistisches Manifest zugleich, sondern auch ein eindringlicher Appell, die Rhetorik der Viktimisierung aufzugeben und stattdessen sowohl die neoliberale Herrschaft als auch die konservative Gegenoffensive frontal herauszufordern.

Autor*in

Verónica Gago

Verónica Gago lehrt Sozialwissenschaften und Ökonomie an den Universitäten Buenos Aires und San Martín in Argentinien. Sie war Teil des aktivistischen Forschungskollektivs Collectivo Situaciones und ist heute eine der wichtigsten Stimmen der argentinischen Frauenbewegung, die sich bei #NiUnaMenos und in der internationalen Frauen*streikbewegung engagiert.


Leser*innenstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um eine Leser*innenstimme abzugeben zu können, musst du dich registrieren und einloggen.