Ein Leitfaden für Aktivist*innen auf dem Weg in eine gerechte und solidarische Welt
Michael Albert

Die machbare Utopie

Strategien für eine Gesellschaft der Zukunft

aus dem Englischen von Michael Schiffmann | Vorwort von Noam Chomsky
ISBN 978-3-89771-252-2
Erscheinungsdatum: Oktober 2018
Seiten: 278
Ausstattung: softcover
16,00 €

Beschreibung

Die machbare Utopie ist eine nachdenkliche Debatte über die Ziele und praktischen Prinzipien einer wünschenswerten Gesellschaft der Zukunft. Michael Albert stellt darin Konzepte und ihre Verbindungen zur gegenwärtigen Gesellschaft dar, formuliert die Utopie einer post-kapitalistischen Zukunft und diskutiert über die Mittel und Zwecke, die für die Entwicklung einer gerechten Gesellschaft benötigt werden. Weder scheut er die Auseinandersetzung mit der Komplexität menschlicher Bedürfnisse, noch ist sein Ansatz in irgendeiner Weise dogmatisch.

Nachdem Albert konzeptionelle Werkzeuge für das Verständnis von Gesellschaft und Geschichte aufgezeigt hat, mit denen sich unterschiedliche Formen von Ausbeutung und Unterdrückung unterscheiden und die Potenziale der ihnen unterworfenen Menschen erfassen lassen, wirbt er für die Utopie einer partizipatorischen und demokratischen Organisierung von Wirtschaft, Politik, Kultur und Ökologie.

Schlussendlich untersucht Albert unter der Überschrift »Unsere Strategien« alle möglichen Methoden auf dem Weg grundlegender gesellschaftlicher Transformation, bei der es situationsabhängig einer Vielzahl von Taktiken und Strategien bedarf.
»Mit seiner Kombination aus scharfkantiger Logik und visionärer Hoffnung ist Michael Albert eine der Schatzkammern der amerikanischen Linken.« – Barbara Ehrenreich

Autor_in

Michael Albert

Michael Albert, US-amerikanischer links-libertärer Aktivist, ist Lehrer, Veranstalter und Autor von über 20 Büchern und Hunderten von Artikeln. Gemeinsam mit Robin Hahnel hat er die Vision einer ›partizipatiorischen Ökonomie‹ entwickelt, in Deutschland wurde er vor allem durch seinen viel beachteten Titel »PARECON. Leben nach dem Kapitalismus« (Trotzdem Verlag 2006) bekannt.


Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.