Erfahrungen von Frauen zu Migration und feministischen Kämpfen
International Women* Space e.V. (Hg.)

Als ich nach Deutschland kam

Gespräche über Vertragsarbeit, Gastarbeit, Flucht, Rassismus und feministische Kämpfe

ISBN 978-3-89771-323-9
Erscheinungsdatum: März 2019
Seiten: 220
Reihe: Schriften der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Ausstattung: softcover
14,80 €

Beschreibung

Im Oktober 2017 kamen auf der Konferenz von International Women Space »Als ich nach Deutschland kam« mehrere hundert Frauen zusammen, um über das Ankommen in Deutschland, das Arbeiten und Leben hier sowie die politische Organisierung als Frauen in diesem Land zu sprechen.

In diesem Buch begegnen sich die Erzählungen und das Wissen von 22 Frauen unterschiedlicher Generationen über Migration, Rassismus, feministische Kämpfe und Selbstorganisierung in ihrem politischen und historischen Zusammenhang. Die Frauen sind Geflüchtete, Migrantinnen, nichtweiße Deutsche, Ossis und Wessis, Illegalisierte, Arbeiterinnen, Akademikerinnen, Künstlerinnen, Aktivistinnen. Persönlich und radikal geben sie Einblicke in ihre Biografien, ihre Communities und ihre solidarischen Zusammenschlüsse. Ihre Erfolge und ihr Widerstand weisen den Weg für den gemeinsamen feministischen Kampf, der vor uns liegt.

Autor_in

International Women* Space e.V.

International Women* Space e.V. (IWS) ist eine feministische Gruppe in Berlin, die durch die Dokumentation der Lebensrealitäten und politischen Kämpfe von Migrantinnen und geflüchteten Frauen antirassistische Diskurse und Perspektiven erweitert.

Publikationen (im Selbstverlag, ohne ISBN):
– 2015: In Our Own Words – Refugee Women in Germany Tell Their Stories / In Unseren Eigenen Worten – Geflüchtete Frauen in Deutschland berichten von ihren Erfahrungen
– 2018 (25.11.2018): »Uns gibt es, wir sind hier! We exist, we are here!«


News

Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.